Humusdosis Empfehlungen um Gropen Ernten zu erreichen

 

 

 

 

 

 

Qualitäten

OSTBÄUME MIT KERNEN

 

Pfirsischbaum, Aprikosembaum, Kirschbaum, Birnbaum, Ölbaum, Zitrusfrüchte, usw.

 

Jungembäume

600 bis 1.000 gramm in einer etwa 15 - 30 cm. Tiefe und 45 cm von dem Stamm entfernt, begraben.

Erwachsene Bäume

Je nach dem Alter un der Gröpe des Obstbaums, 2 bis 5 kg in einer etwa 15 - 30 cm Tiefe un 55 cm von dem Stamm entfernt, begraben.

Düngung des ganzen Gelände

Die Dosis ist von 200 bis 400 g per Quadratmeter. Dann ackern.

Reben

 

Junge Weinreben

In Kontakt mit der Wurzel, 500 bis 700 g begraben.

Gewöhnliche Weinstöcke

In der Zone der Wurzel, 400 bis 600 g per Weinstöcke, begraben.

Spaliere

600 bis 2.000 g in einer etwa 15 - 30 cm Tiefe und 50 cm des Stammes entfernt, begraben.

Hohe Weinlaube

2 bis 5 kg, in etwa 15 - 30 cm Tiefe und 50 cm des Stammes entfernt, begraben.

Düngung des ganzen Gelände

Die Dosis ist von 200 bis 500 g per Quadratmeter. Dann ackern.

Gemüse bebauung

 

Tomaten, Melonen, Wassermelonen, Paprikaschoten, Gurken, grüner Kürbis, Knobauch, Karrotten, Hülsenfrucht, Kartoffeln, Rüben, usw...

Vor dem Säen oder Pflanzung, 250 g per Linealmeter, der Säenreihe entlang, begraben.

Man kann auch ein Loch machen und 100 g Humus hineintun und dann pflanzen. Beim häufeln der Pflanze. Beim häufeln der Pflanze, 50 g auf jeder Seite auflegen.

Bei Düngung des ganzen Gelände ist die Dosis von 250 bis 300 g per Quadratmeter, und dann ackern.

Getreide und Ähnliche

 

Mais, Gerste, Weizen, Sojabohnen, Kichererbsen, Sonnenblummen, usw...

Für das ganze Gelände: Dosis von 150 bis 200 g per Quadratmeter, Säen und ackern.

Mit dem Mais, wenn die Pflanze eine Höhe von etwa 50 bis 60 cm erreicht, dann mit Stickstoff düngen.

 Gärten; Blumentöpfe oder Ähnliche

 

 Bäume

Von 1 - 2 kg. Bäume und Jahr.

 Rosenstrauch und Ähnliche

Eine Einlage im Winter, von 200 - 300 g per Quadratmeter, und das Gleiche im Sommer.

 Nelken und Ähnliche

 Verteilen Sie 200 - 300 g per Quadratmeter, mit dem Grund gemischt im ganzen Gelände, bevor dem Säen. Zweimal jährlich gemischt 100 - 200 g per Quadratmeter verteilen und reichlich begießen.

 Topfpflanzen und Ähnliche

Ein Loch in den Boden machen, und 20 - 40 g, 3 - 4 mal jährlich hineintun.

 Bebauung durch tropfenbewässerung

 

 

Die Humusdosis muß in die Knolle lokalisiert werden, dafür mach man ein Löchschen oder eine Furche, legt die Dosis ein und deckt zu. Die Dosis hängt von der Bebauung ab.

 Pflanzchulen

 

 

15 - 20 % Humus mit dem Torf oder Ähniliches mischen, je nach dem man es braucht. 

 Endbemerkungen

 

In der Baum- und Rebenpflanzung, empfehlen wir, die Wurzel des Weinstoch in einem Humusbrei, bevor er eingepflanzt wird, zu verbessern. Ebenso, empfehlen wir den Humus, nicht wärhrend langer Zeit in der Sonne ausstellen, denn da würden die Bakterien sterben. Und im Fall, er nicht gut verpackt sein würde, würde er seinen Feuchtigkeitsgrad verlieren.

 

Qualitäten

COMPORENSE, SL - Celanova - Ourense - Spanien - Tel./Fax.: +34 988250729

comporense@humusina.com

Fentipur...extracto líquido de helechos
Ortipur.es
 
Vermilix.com